83 Sätze und 2547 Punkte in 1018 Minuten

(22.09.2021)

Am vergangenen Wochenende fand im Sportcenter Van der Merwe die diesjährige Schweizer Meisterschaft im Rollstuhl-Badminton statt. 16 Sportler*innen bildeten das Teilnehmerfeld und kämpften unter der Leitung offizieller Schiedsrichter (BSVS) um den Schweizer Meister Titel.

 

Zwei Tage lang wurden 83 Sätze mit 2547 Punkten in insgesamt 1018 Minuten gespielt. Am Sonntag konnte sich der gesetzte Luca Olgiati in einem packenden und spielerisch vielseitigen Finale gegen Marc Elmer mit 21:14 und 22:20 durchsetzen. Eine Überraschung gab es im Finalspiel der Damen, in welchem sich Nachwuchsspielerin Ilaria Renggli über drei Sätze gegen Cynthia Mathez den Sieg und den Titel «Schweizer Meisterin 2021» holte. In der offenen Kategorie Doppel holten sich Olgiati/Renggli gegen Elmer/Rusterholz den ersten Platz.

 

Neben dem Sportlichen kam am Anlass der gesellschaftliche Teil bei einem gemeinsamen Abendessen aller am Turnier und an der Organisation Beteiligten nicht zu kurz. Im Hotel Breite in Basel fand am Samstagabend das «Players Dinner» statt, an welchem über die letzten Ballwechsel gefachsimpelt wurde oder einfach das gemütliche Zusammensein genossen werden konnte.

 

An dieser Stelle sei allen gedankt, die die Durchführung der diesjährigen Schweizer Meisterschaft in dieser Form, sei es als Sponsor, als Helfer*in, als Schiedsrichter*in oder Teilnehmer*in ermöglicht haben.

 

Alle Details zu den Spielen vom 18./19. September 2021 und weitere Bilder vom Turnier finden sich hier.